26. April – 16. Juni 2019

Lukas Janitsch
OCEC – Vom Kristallin bis heute

Der 1989 in Ritzing geborene Lukas Janitsch ist ein Shootingstar in der heimischen Kunstszene.

Er nähert sich dem Thema Natur und Mensch über Kanäle der Vermittlung, die durch eine dialektische Verflochtenheit gekennzeichnet sind. Seine Ausstellungstätigkeit führte ihn bereits durch ganz Europa. Basis dieser Ausstellung ist die Geografie und Geologie des Burgenlandes. „OCEC - Omnis cellula e cellula“, übersetzt „Jede Zelle stammt aus einer Zelle“ ist ein Grundsatz der Zytologie und ein Kausalitätsprinzip, nachdem diese Schau aufgestellt wird.

Lukas Janitsch sammelt Gesteine und Fossilien, die dann künstlerisch verarbeitet werden. Seine Geschichten rund um die Arbeiten werden mit archäologischen Funden verknüpft und assoziative Zusammenhänge hergestellt. 

Mit archäologischen Funden verknüpft und assoziative Zusammenhänge hergestellt

Kristalline Gesteine

Die Steine für die Ausstellung werden alle im Burgenland und auch aus der Umgebung wie Kroisberg, Mannersdorf oder Wr. Neustadt gesammelt - in Zusammenarbeit mit Geologen, Mineralogen und Archäologen. Für diese eigens kreierte Schau in der Landesgalerie Burgenland schneidet, fräst, schleift und poliert der Künstler kristalline Gesteine aus den Sieggrabener, Landseer und Günser Bergen, sowie aus dem Leithakalk des Nordburgenlandes.

Um die Steine vom Ursprung zu einem Ganzen zu vereinen, werden sie abschließend in Polyester, Gips oder Zement gegossen.


Kuratorin:
Kuratorin: Mag.a Margit Fröhlich

© Lukas Janitsch
© Lukas Janitsch
© Lukas Janitsch

Alle Infos rund um Ihren Besuch

Icon Öffnungszeiten

Die Landesgalerie Burgenland hat aufgrund der 16. Jahrestagung
der Österreichischen Gesellschaft für Neurologie
vom 19. März – 22. März 2019 geschlossen.

 

11. Jänner – 30. Juni 2019

Di – Fr                                   

09:00 – 17:00 Uhr

Sa, So & Feiertag  

10:00 – 17:00 Uhr


1. Juli – 31. August 2019

Mo – Fr                                 

09:00 – 17:00 Uhr

Sa, So & Feiertag

10:00 – 17:00 Uhr

 

1. September – 22. Dezember 2019

Di – Fr                                  

09:00 – 17:00 Uhr

Sa, So & Feiertag

10:00 – 17:00 Uhr


Schließzeiten: 15. – 25. April, 17. – 27. Juni, 16. – 26. September 2019

Icon Eintrittspreise

Der Eintritt in die Landesgalerie Burgenland ist frei! 

Unser Tipp:
Kombinieren Sie Ihren Besuch einer Veranstaltung im Kultur Kongress Zentrum Eisenstadt mit einem Ausstellungsbesuch in der Landesgalerie Burgenland im selben Gebäude.

 
Icon Location

Landesgalerie Burgenland
A-7000 Eisenstadt
Franz Schubert-Platz 6

+43 - 2682 719-5000

+43 - 2682 719-5051

 

Anfahrt planen

Icon Museumskarte


Info & Kontakt
Landesmuseum Burgenland

A-7000 Eisenstadt
Museumgasse 1-5

+43 - 2682 719-4000

+43 - 2682 719-4051

Museumskarte Eisenstadt

Die Museumskarte Eisenstadt bietet Ihnen 365 Tage Kunst und Kultur. Entdecken Sie die Dauer- und Sonderausstellungen der wichtigsten Museen Eisenstadts sowie des Liszt-Hauses in Raiding! Besuchen Sie Ihre Lieblingsobjekte so oft und so lange, wie Sie wollen! Dazu können Sie mehr als 20 Veranstaltungen bei freiem Eintritt besuchen – und das alles um nur € 20,–

Ihre Vorteile

  • Freier Eintritt in alle Ausstellungen: Landesmuseum Burgenland, Landesgalerie Burgenland, Haydn-Haus Eisenstadt, Liszt-Haus Raiding,
    Österreichisches Jüdisches Museum und Diözesanmuseum Eisenstadt
  • Ermäßigter Eintritt für eine Begleitperson
  • Freier Eintritt für begleitende Kinder bis 12 Jahre
  • Bis zu 20% Ermäßigung auf die Einkäufe in den Museumsshops
    (ausgenommen Bücher)
  • Freier Eintritt zu ausgewählten Sonderveranstaltungen

Bonus: Freier Eintritt in alle Österreichischen Landesmuseen

Die Museumskarte Eisenstadt erhalten Sie im Landesmuseum Burgenland, Landesgalerie Burgenland, Haydn-Haus Eisenstadt, Liszt-Haus Raiding und im Kundencenter Eisenstadt.