13. April – 17. Juni 2018

Josef Dobrowsky
Meisterwerke aus Privatbesitz

Josef Dobrowsky zählt zu den markantesten Künstlerpersönlichkeiten Österreichs im frühen 20. Jh.. Ein besonderes Augenmerk wird in dieser Ausstellung auf Ortsansichten und Landschaftsbilder rund um St. Margarethen gelegt, ebenso auf die malerischen Innenhöfe der Bauernhäuser.

Dieser Ausstellung liegt die erfolgreiche Spurensuche der Kuratorin nach noch nie öffentlich gezeigten Arbeiten aus Privatbesitz zugrunde.

Der 1889 in Karlsbad geborene Josef Dobrowsky zählt zu den markantesten Künstlerpersönlichkeiten Österreichs ab dem frühen 20. Jahrhundert. Er studierte an der Wiener Akademie und hat durch die verschiedenen Einflüsse alter und neuer Kunst allmählich seinen eigenen markanten Stil gefunden. Seine bevorzugten Techniken sind Ölmalerei, Aquarell und Gouache. Dobrowsky ist der Maler rätselvoller Frauenbildnisse, dämmrig leuchtender Landschaften, farbgedämpfter aber doch bunt strahlender Blumenstillleben – ein Meister der Farben.
 

Rätselvolle Frauenbildnisse, dämmrig leuchtende Landschaften, farbgedämpfte aber doch bunt strahlende Blumenstillleben

Spurensuche in St. Margarethen

Die Ausstellung ist zum einen fokussiert auf Werke aus privaten Sammlungen, die bis dato noch nie öffentlich gezeigt wurden. Die Spurensuche führte zu großbürgerlichen und Industriellenfamilien, zu denen der Künstler in der Zeit vor dem 2. Weltkrieg intensive Kontakte pflegte.

Zum anderen wird ein besonderes Augenmerk auf Landschaftsbilder und Motive aus St. Margarethen gelegt, wo sich der Maler häufig bei seinem Sohn aufgehalten hat. Den Ort selbst malte er von verschiedenen Standpunkten aus, ebenso den Steinbruch und die malerischen Innenhöfe. Dieser Ausstellung liegt die erfolgreiche Spurensuche der Kuratorin nach unentdeckten, noch nie öffentlich gezeigten Bildern aus St. Margarethener Privatbesitz zugrunde.

Kuratorin: 
Mag.a Theresia Gabriel

Dobrowsky, Blumen in bauchiger Vase II, ©Kunsthandel-GieseUndSchweiger
Dobrowsky, Blumen in bauchiger Vase II, ©Kunsthandel-GieseUndSchweiger
Dobrowsky, Pfarrgarten, ©Privat
Dobrowsky, Pfarrgarten, ©Privat
Dobrowsky, Selbstportrait, ©Privat
Dobrowsky, Selbstportrait, ©Privat

Alle Infos rund um Ihren Besuch

Icon Öffnungszeiten

12. Jänner bis 30. Juni 2018

Di – Sa

09:00 – 17:00 Uhr

So & Feiertag  

10:00 – 17:00 Uhr


1. Juli bis 31. August 2018

Mo – Sa   

09:00 – 17:00 Uhr

So & Feiertag

 10:00 – 17:00 Uhr


1. September bis 23. Dezember 2018

Di – Sa

09:00 – 17:00 Uhr

So & Feiertag

10:00 – 17:00 Uhr


Schließzeiten: 2. – 12. April, 18. – 26. Juni, 10. – 20. September 2018

Icon Eintrittspreise

Der Eintritt in die Landesgalerie Burgenland ist frei! 

Unser Tipp:
Kombinieren Sie Ihren Besuch einer Veranstaltung im Kultur Kongress Zentrum Eisenstadt mit einem Ausstellungsbesuch in der Landesgalerie Burgenland im selben Gebäude.

 
Icon Location

Landesgalerie Burgenland
A-7000 Eisenstadt
Franz Schubert-Platz 6

+43 - 2682 719-5000

+43 - 2682 719-5051

 

Anfahrt planen

Icon Museumskarte


Info & Kontakt
Landesmuseum Burgenland

A-7000 Eisenstadt
Museumgasse 1-5

+43 - 2682 719-4000

+43 - 2682 719-4051

Museumskarte Eisenstadt

Die Museumskarte Eisenstadt bietet Ihnen 365 Tage Kunst und Kultur. Entdecken Sie die Dauer- und Sonderausstellungen der wichtigsten Museen Eisenstadts sowie des Liszt-Hauses in Raiding! Besuchen Sie Ihre Lieblingsobjekte so oft und so lange, wie Sie wollen! Dazu können Sie mehr als 20 Veranstaltungen bei freiem Eintritt besuchen – und das alles um nur € 20,–

Ihre Vorteile

  • Freier Eintritt in alle Ausstellungen: Landesmuseum Burgenland, Landesgalerie Burgenland, Projektraum Burgenland, Haydn-Haus Eisenstadt, Liszt-Haus Raiding,
    Österreichisches Jüdisches Museum und Diözesanmuseum Eisenstadt
  • Ermäßigter Eintritt für eine Begleitperson
  • Freier Eintritt für begleitende Kinder bis 12 Jahre
  • 20% Ermäßigung auf die Einkäufe in den Museumsshops
    (ausgenommen Bücher)
  • Freier Eintritt zu ausgewählten Sonderveranstaltungen

Bonus: Freier Eintritt in alle Österreichischen Landesmuseen

Die Museumskarte Eisenstadt erhalten Sie im Landesmuseum Burgenland, Landesgalerie Burgenland, Projektraum Burgenland, Haydn-Haus Eisenstadt, Liszt-Haus Raiding und im Kundencenter Eisenstadt.