21. September – 23. Dezember 2018

Bewegung. Erregung. Verantwortung.
Künstlergruppe KG Talstation

Ilse Lichtenberger, Pierre Schrammel und Johannes Ramsauer präsentieren die Ergebnisse ihrer Zusammenarbeit als KG Talstation. 

Ilse Lichtenberger, Pierre Schrammel und Johannes Ramsauer arbeiten seit geraumer Zeit als KG Talstation und präsentieren nun die gemeinsamen Ergebnisse ihrer Zusammenarbeit. Drei Künstler, die in ihrer künstlerischen Ausdrucksweise und in ihren Techniken große Unterschiede aufweisen. Drei Künstler, die trotzdem ein gemeinsamer Impetus vereint: sich stets weiterzuentwickeln und sich gesellschaftlichen Themen subtil und ironisch zu nähern.

Bewegung und Erregung als Impulse der schöpferischen Arbeit

Neue Werke sind in Arbeit

Ilse Lichtenberger „powert“ sich aus, wenn sie für ihre lebensgroßen Menschenschnitte in Holz schneidet und entsprechend große Druckplatten generiert.

Johannes Ramsauer „ringt“ körperlich mit seinem Ausgangsmaterial Linoleum, indem er es nicht schneidet, sondern reißt und so dessen Grenzen auslotet. Auch in seiner Pinselführung agiert Ramsauer nicht bedächtig, sondern dynamisch.

Pierre Schrammel kommt von der Bildhauerei her. Ihm ist Haptik wichtig, er schlägt seine Formen mit einem Rundeisen aus Karton aus. Neben dieser körperlichen Dimension, der Bewegung, zählt auch die Erregung, als Impuls der schöpferischen Arbeit und die Verantwortung, im Sinne einer gesellschaftspolitischen und kritischen Position, die oft auch mit Humor und Ironie gepaart sind.

Die Ausstellung greift die Themen Bewegung, Erregung und Verantwortung auf, zu denen Lichtenberger, Ramsauer und Schrammel größtenteils neue Arbeiten schaffen wollen.

Kuratorinnen: 
Mag.a Margit Fröhlich, Dr. Gerlinde Schrammel
 

Insel 1, © KG Talstation
Insel 1, © KG Talstation
Ilse Lichtenberger, © KG Talstation
Ilse Lichtenberger, © KG Talstation
J. Ramsauer, © KG Talstation
J. Ramsauer, © KG Talstation

Alle Infos rund um Ihren Besuch

Icon Öffnungszeiten

12. Jänner bis 30. Juni 2018

Di – Sa

09:00 – 17:00 Uhr

So & Feiertag  

10:00 – 17:00 Uhr


1. Juli bis 31. August 2018

Mo – Sa   

09:00 – 17:00 Uhr

So & Feiertag

 10:00 – 17:00 Uhr


1. September bis 23. Dezember 2018

Di – Sa

09:00 – 17:00 Uhr

So & Feiertag

10:00 – 17:00 Uhr


Schließzeiten: 2. – 12. April, 18. – 26. Juni, 10. – 20. September 2018

Icon Eintrittspreise

Der Eintritt in die Landesgalerie Burgenland ist frei! 

Unser Tipp:
Kombinieren Sie Ihren Besuch einer Veranstaltung im Kultur Kongress Zentrum Eisenstadt mit einem Ausstellungsbesuch in der Landesgalerie Burgenland im selben Gebäude.

 
Icon Location

Landesgalerie Burgenland
A-7000 Eisenstadt
Franz Schubert-Platz 6

+43 - 2682 719-5000

+43 - 2682 719-5051

Anfahrt planen

Icon Museumskarte


Info & Kontakt
Landesmuseum Burgenland

A-7000 Eisenstadt
Museumgasse 1-5

+43 - 2682 719-4000

+43 - 2682 719-4051

Museumskarte Eisenstadt

Die Museumskarte Eisenstadt bietet Ihnen 365 Tage Kunst und Kultur. Entdecken Sie die Dauer- und Sonderausstellungen der wichtigsten Museen Eisenstadts sowie des Liszt-Hauses in Raiding! Besuchen Sie Ihre Lieblingsobjekte so oft und so lange, wie Sie wollen! Dazu können Sie mehr als 20 Veranstaltungen bei freiem Eintritt besuchen – und das alles um nur € 20,–

Ihre Vorteile

  • Freier Eintritt in alle Ausstellungen: Landesmuseum Burgenland, Landesgalerie Burgenland, Haydn-Haus Eisenstadt, Liszt-Haus Raiding,
    Österreichisches Jüdisches Museum und Diözesanmuseum Eisenstadt
  • Ermäßigter Eintritt für eine Begleitperson
  • Freier Eintritt für begleitende Kinder bis 12 Jahre
  • 20% Ermäßigung auf die Einkäufe in den Museumsshops
    (ausgenommen Bücher)
  • Freier Eintritt zu ausgewählten Sonderveranstaltungen

Bonus: Freier Eintritt in alle Österreichischen Landesmuseen

Die Museumskarte Eisenstadt erhalten Sie im Landesmuseum Burgenland, Landesgalerie Burgenland, Projektraum Burgenland, Haydn-Haus Eisenstadt, Liszt-Haus Raiding und im Kundencenter Eisenstadt.