27. Juni – 9. September 2018

art[dialog]
Neulinger, Leirer, Rehner, Romankiewitz

Der Kulturpartnerschaft zwischen dem Burgenland und Bayreuth ist der diesjährige art[dialog] gewidmet, bei dem Parallelen zwischen den vier KünstlerInnen erkennbar werden, aber auch ihr ganz subjektives Universum sichtbar wird.

Harro Pirch kuratiert die Ausstellung, die Arbeiten von Manfred Leirer, Petra Neulinger, Margit Rehner und Bernd Romankiewitz zeigt. Bei dieser Schau sollen Parallelen zwischen den Bildern der vier KünstlerInnen erkennbar werden, gleichzeitig aber jede Künstlerpersönlichkeit in ihrem ganz subjektiven Universum erscheinen.
 

Jedes Jahr treffen im [art] dialog unterschiedliche KünstlerInnen aufeinander - die Resultate sind spannungsvoll

Vier KünstlerInnen, vier Techniken

Der Burgenländer Manfred Leirer arbeitet vorwiegend in Enkaustik-Technik. Dabei werden heiß-flüssigem Bienenwachs Farbpigmente beigemengt und auf Leinen oder Holztafeln aufgebracht. Der Reiz dieser Technik liegt im Potential für die Schaffung von Tiefe, Textur und Oberfläche.

Wie Leirer studierte auch Petra Neulinger aus Rust an der Akademie der Bildenden Künste. Petra Neulinger fühlt sich sowohl in der abstrakten als auch in der gegenständlichen Malerei zu Hause, die einmal filigran und durchscheinend, dann markant und massiv wirkt.

Ausgangspunkt der Arbeiten von Bernd Romankiewitz aus Bayreuth sind Schattenbilder von Pflanzen und Blättern, die er zu abstrakten Formen und Flächen mutiert, allerdings ohne ihre florale Herkunft völlig zu verleugnen. Außerdem setzt er bei seinen ungewöhnlichen Holzschnitten Axt und Kettensäge, Hammer und Meißel als Werkzeuge ein und druckt diese als Unikate auf Leinwände.

Margit Rehner, ebenfalls aus Bayreuth, beschäftigt sich mit Malerei und Druckgrafik. Dabei bewegen sich ihre Farbkompositionen an der Grenze von Traum und Realität, Erlebtem, Erinnerungen und Phantasie. Manchmal trägt sie die Farbe deckend und impulsiv auf, in den kleinen Bildern sieht man wiederum feine, tastende Linien, die in die noch weiche Farbe gekratzt sind.


Kurator: 
Mag. Harro Pirch

Bernd Romankiewitz, © Harro Pirch
Bernd Romankiewitz, © Harro Pirch
Margit Rehner, © Harro Pirch
Margit Rehner, © Harro Pirch
Petra Neulinger, © Harro Pirch
Petra Neulinger, © Harro Pirch

Alle Infos rund um Ihren Besuch

Icon Öffnungszeiten

12. Jänner bis 30. Juni 2018

Di – Sa

09:00 – 17:00 Uhr

So & Feiertag  

10:00 – 17:00 Uhr


1. Juli bis 31. August 2018

Mo – Sa   

09:00 – 17:00 Uhr

So & Feiertag

 10:00 – 17:00 Uhr


1. September bis 23. Dezember 2018

Di – Sa

09:00 – 17:00 Uhr

So & Feiertag

10:00 – 17:00 Uhr


Schließzeiten: 2. – 12. April, 18. – 26. Juni, 10. – 20. September 2018

Icon Eintrittspreise

Der Eintritt in die Landesgalerie Burgenland ist frei! 

Unser Tipp:
Kombinieren Sie Ihren Besuch einer Veranstaltung im Kultur Kongress Zentrum Eisenstadt mit einem Ausstellungsbesuch in der Landesgalerie Burgenland im selben Gebäude.

 
Icon Location

Landesgalerie Burgenland
A-7000 Eisenstadt
Franz Schubert-Platz 6

+43 - 2682 719-5000

+43 - 2682 719-5051

Anfahrt planen

Icon Museumskarte


Info & Kontakt
Landesmuseum Burgenland

A-7000 Eisenstadt
Museumgasse 1-5

+43 - 2682 719-4000

+43 - 2682 719-4051

Museumskarte Eisenstadt

Die Museumskarte Eisenstadt bietet Ihnen 365 Tage Kunst und Kultur. Entdecken Sie die Dauer- und Sonderausstellungen der wichtigsten Museen Eisenstadts sowie des Liszt-Hauses in Raiding! Besuchen Sie Ihre Lieblingsobjekte so oft und so lange, wie Sie wollen! Dazu können Sie mehr als 20 Veranstaltungen bei freiem Eintritt besuchen – und das alles um nur € 20,–

Ihre Vorteile

  • Freier Eintritt in alle Ausstellungen: Landesmuseum Burgenland, Landesgalerie Burgenland, Haydn-Haus Eisenstadt, Liszt-Haus Raiding,
    Österreichisches Jüdisches Museum und Diözesanmuseum Eisenstadt
  • Ermäßigter Eintritt für eine Begleitperson
  • Freier Eintritt für begleitende Kinder bis 12 Jahre
  • 20% Ermäßigung auf die Einkäufe in den Museumsshops
    (ausgenommen Bücher)
  • Freier Eintritt zu ausgewählten Sonderveranstaltungen

Bonus: Freier Eintritt in alle Österreichischen Landesmuseen

Die Museumskarte Eisenstadt erhalten Sie im Landesmuseum Burgenland, Landesgalerie Burgenland, Projektraum Burgenland, Haydn-Haus Eisenstadt, Liszt-Haus Raiding und im Kundencenter Eisenstadt.